Samstag, 17. Mai 2014

Schnubbi-Härchen

Bevor ich zum eigentlichen Thema komme, erst mal eine ganz ganz frohe Botschaft: Ulli ist beim Workshop dabei! Sie gehört wirklich zu den 30 Finalistinnen, die ihr nächstes Wochenende bei Marcel Ostertag verbringen, von einem Maybelline-Team professionell geschminkt werden (jemand meinte schon ganz euphorisch: »Dann kannst du vielleicht Boris Entrups Haare anfassen!«) und die die Chance bekommen, bei der Mercedes-Benz Fashion Week zu laufen. Das ist leider nur der Hälfte der Teilnehmerinnen vergönnt, aber wir drücken ihr alle ganz fest die Daumen und hoffen, dass sie mitmachen darf!

Hach, mein krummes Kind... Ich kann ihr nicht oft genug sagen, dass sie mal gerade stehen soll.

Ich hab vorgestern ein paar Flecht-Frisuren an meiner kleinen Schwester ausprobiert, weil ich ausnahmsweise eine exzellente Begründung hatte: Heute ist ihre Jugendweihe! (Mich hat letztens jemand gefragt, was das ist – ist wohl doch nicht so verbreitet, wie ich dachte. Atheistische Konfirmation, könnte man sagen.) Ich glaube, im Prinzip finden wir die ganze Sache alle ein bisschen sinnlos, viel Geld für (fast) nichts, aber irgendwie macht man es ja dann trotzdem, obwohl man sich danach kein Stück erwachsener fühlt.


Als bei diesem geflochtenen Kranz diese kurzen Haare abstanden, die immer ihren Weg in alle möglichen Himmelsrichtungen finden, meinte sie: »Ja, das sind diese Schnubbi-Härchen!« Fand ich süß. Mein kleines Kindelchen, und das bleibt sie auch, trotz langatmiger Zeremonie mit musikalischen Darbietungen im mittelmäßigen Bereich. Wirklich, über diesen grausamen Fest-Redner könnte ich einen ganzen Post verfassen, der ist immer wieder amüsant. Nicht seine flachen Witzchen, sondern der Rest.

Und weil das Licht so schön war, hab ich es am nächsten Tag nochmal versucht. Das mit dem Dutt musste ich aufgegeben, das sah einfach nur aus wie ein lieblos auf den Hinterkopf geklatschter Haarwirbel.
Offene Haare mag ich eh lieber. Meine Freunde meckern immer, dass ich zu selten einen Zopf trage, aber mir fehlt dann immer irgendwas um mein Gesicht rum. Da muss doch was zum Zwirbeln und flechten hängen! (Ich ertappe mich gerade schon wieder dabei, wie ich auf den Bildschirm starre und die Spitzen verdrehe... es ist hoffnungslos.)


Solches Licht ist wunderbar, um Schnubbi-Härchen zur Geltung zu bringen, oder?


Und jetzt sitzen wir gerade nebeneinander, ich an meinem alten gemütlichen Laptop, sie an ihrem nagelneuen Tablet-PC-Dings (ich bin echt neidisch, sooo ein riesiges Touchpad!) und vertreiben uns die Zeit, bis wir uns noch mit Kuchen vollstopfen. Ich mag ihr Kleid wirklich gerne, und sie sah wunderbar aus zwischen all den Bonbon-Kleidchen und hochgesteckten Löckchen.



Kommentare:

  1. Das mit Ulli ist so genial! Ich meine sie sieht den Tingel Tangel Bob, so nennt die Kreisler Gemeinschaft den liebevollen Tingel Tangel Dauergrinsen Boris.
    Hach ja die Jugendweihe war schon was damals, ich weiß noch wie du unseren Redner damals auch total doof fandest und wir (bzw eher du :D) die ganze Zeit gelästert haben, und meistens hast du irgendwelche Sachen rausgehauen wo ich immer total loslachen musste hach ja
    Aber ich denke wir alle machen das nur wegen des Geldes, ich meine ich sehe keinen anderen Grund, außer wenn die Kerle damals schon so gewesen wären: Sich zu besaufen, aber das ja was anderes ;)
    Ich finde die letzten Bilder total süß sie guckt beim letzten so leicht verlegen strahlt aber doch förmlich vor sich hin :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohh Gott, ich war damals schon so gehässig und hab über den Festredner gemeckert? ;D Und wieso erinnerst du dich daran und ich nicht? Aber das war echt schön, ich hab die Zeit gestoppt (17,5 Minuten) und alles mit geschrieben. Mein Favorit ist ja das Wort "Pubi" und die Perspektive: Ja, genau wir alle sitzen schwitzend in unseren Stühlen und fallen gleich in Ohnmacht, alle!

      Ich hab es ihr vorgelesen und sie hat verlegen gelacht.^^

      Löschen
    2. Ja hast du! :D
      Ich weiß nicht, vielleicht war es so schlecht dass du es schon verdrängt hast :D
      Pubi .. oh mein Gott, was ein wundervolles Wort .. nicht. Und ich meine wer fällt nicht bei der Rede der Jugendweihe in Ohnmacht? :D

      Löschen
  2. Sie darf Marcel Ostertag treffen *-* ICH WILL AUCH! Ich liebe diesen Designer! Oh wie gut sie es hat Dx
    Die Flechtfisur ist wirklich sehr süß und ich weiß wie du dich fühlst, wenn du deiner Schwester die Haare öfters machen möchtet. Mir geht es genauso und bei ihrer Jungendweihe dürfte ich auch gaaanz lange herum experimentieren :D

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenne den Marcel überhauptnicht aber Glückwunsch an deine Schwester zur nächsten Runde:)
    Das Kleid ist wirklich schön und das verträumte Bild mit gesenktem Blick sooo toll! Du solltest die international gefragte Modefotografin sein, das wärs doch!!
    Silver<3

    AntwortenLöschen
  4. Ach su süße Maus. Nein ihr beiden Süßen. Aber ist sie wirklich deine jüngere Schwester? Sie sieht ja eigentlich nicht sehr viel jünger aus als du! :-D
    Und deinen Haarwirbel finde ich ganz und gar nicht lieblos. Steht dir auch ganz wunderbar! :-*
    So, jetzt gehe ich in die Küche und koche mir 2 Toasts mit Käse. :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie ist auch nur knapp zwei Jahre jünger - und trotzdem größer als ich! :o Aber man kann uns gut durch den Sprechanteil unterscheiden, sie ist ganz furchtbar schüchtern. Vielleicht kommt das ja in den nächsten zwei Jahren.
      Danke, (und wenn ich nicht einen Tag zu spät geantwortet hätte: Guten Appetit! :D)

      Löschen
  5. Deine kleine Schwester ist wunderschön und ich mag die Stimmung, die du in deinen Bildern erzeugst total! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, und ich hab's ihr ausgerichtet! :)

      Löschen
  6. Wow dein Blog ist ja ein Traum ! *-*
    Die Texte sind so liebevoll verfasst und deine Bilder sind wunderbar :-)
    Das Licht hat die - von mir genannt - Babyhaare richtig toll zur Geltung gebracht,
    eigentlich hasse ich diese Haare aber auf den Bildern sehen sie so frech und natürlich aus!

    Liebst, Liwia :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viiielen lieben Dank! :)
      Ich mag die eigentlich auch nicht, meine Haare sind so störrisch, das ich mich nach dem Waschen eigentlich nur mit Pferdeschwanz aus dem Haus trauen dürfte. :D Aber das Leuchten fand ich dann doch toll.

      Löschen