Sonntag, 1. Juni 2014

Ja, ich jetzt auch.


Ich hätte eigentlich nicht gedacht, dass ich jemals dafür nominiert werde und irgendwo in der Ecke verschwinde, aber jetzt hat mich Ulli von Derweltfremd ausgewählt und wer Liebster Award nicht mehr hören kann, der verschwindet jetzt besser schnell. Ich übrigens auch für einen Moment, ich hab mich schon immer gefragt, wieso das so heißt. ... Und habe gerade nichts gefunden, kann mich da jemand aufklären?
Auf jeden Fall vielen Dank an Ulli! :)

Auch wenn ich jetzt schuldbewusst zugebe, dass ich mich nicht ganz an die Regeln halte (abgesehen davon, dass ich kein liebliches Award-Bildchen rausgesucht habe). Ich bin gerade, wie immer, beim Last Minute-Packen – abends losfahren ist schon mal gut, ich weigere mich immer, am Vorabend mehr als die Hälfte zu machen, wenn eh noch meine Zahnbürste rein muss – denn gleich geht's im Doppeldecker-Schlafsessel-Bus auf nach Ungarn und später nach Prag. Das ist die Route unserer diesjährigen Chorreise und ich bin schon total gespannt auf meine Gastfamilie. Das ist das erste Mal, dass ich ganz allein untergebracht bin, inzwischen bin ich tatsächlich eine von den Großen.
Worauf ich eigentlich hinaus wollte: ich schaffe es gerade nicht mehr, auf die Schnelle ausreichend Blogs zu finden, die mir wirklich gefallen und weniger als 200 Follower haben. Deshalb gibt es keine 11 Links, es sei denn, jemand meldet sich jetzt euphorisch; dann denke ich mir gern noch ein paar Fragen aus, wenn ich zurück bin. :) Ich hoffe, ich werde jetzt nicht beschuldigt, das System zerstört zu haben... Aber um ganz ehrlich zu sein, ist es mir ohnehin ein bisschen peinlich, einfach so Leuten sowas aufzudrängen, was weiß ich schon, wer das überhaupt will.?

Das also zu mir:

1. Wie lange bloggst du schon?
Eigentlich seit gut einem Jahr. Angefangen hat es auf meiner schnuffeligen alten Homepage, aber Märchenschimmer als externer Blog existiert erst seit drei Monaten

2. Wie würdest du deinen Charakter beschreiben?
Au weia, immer diese Frage. Ich bin ziemlich ironisch, fröhlich, verträumt und fantasievoll, stur, schrecklich neugierig, kritisch, diskussionslustig, leistungsorientiert, ein bisschen undiszipliniert und pingelig,... Wenn ich mir das so durchlese, bin ich vermutlich vor allem wechselhaft.

3. Worauf achtest du bei anderen zuerst?
Ich will nicht leugnen, dass ich aufs Äußere schaue, ich glaube, das kann man gar nicht vermeiden. Damit will ich aber keinesfalls sagen, dass ich Menschen danach richte, aber es geht in der Frage ja um das Allererste und meist sieht man Leute eben, bevor man sie hört. Das ist mir allerdings ziemlich wichtig; wie Menschen sich ausdrücken.

4. Welche Sprache würdest du gerne fließend sprechen können?
Englisch. Ganz sicher Englisch. Ich weiß nicht, ob es irgendwelche Leute in meiner Umgebung gibt, die ich mit meinem Fanatismus bis jetzt verschont habe, aber es ist mir wirklich ans Herz gewachsen. Ich lese viel mehr auf Englisch – unter anderem die Studenten-Zeitung von der Uni in Southampton, warum auch immer – lerne freiwillig Vokabeln und denke und träume teilweise in dieser Sprache.

5. Aus welchem Grund musstest du das letzte Mal lachen?
So richtig doll lachen? Vorgestern bei der Dia-Show von den Bildern, die ich beim Meedchen-Geburtstag gemacht habe. Die lade ich auch noch hoch, die sind echt genial! Vor allem ein gewisser Höschenblitzer, den ich euch allerdings leider vorenthalten muss.

6. Was für Musik hörst du am liebsten?
Sowas fragt man mich besser gar nicht. Alles, was nicht aggressiv und experimentell ist? Seit Weihnachten exzessiv einen Knabenchor, Libera, aus Süd-London, manchmal Pop-Rock wie Sunrise Avenue, dann Songwriter zum Beispiel Gabrielle Aplin, Reggae wie Seeed, Indie à la Kakkmaddafakka, die Youtuberin Adriana Figueroa (ihre Hunger Games-Vertonungen sind wirklich, wirklich brillant!), den Herr der Ringe-Soundtrack kann ich fast auswendig... Breit gefächert.

Einer der aktuellen Favoriten: »Oh no!« von Marina and the Diamonds. Gute Laune! :)



7. Welche ist deine liebste Jahreszeit und warum?
Ich liebe den Sommer! Vielleicht, weil ich zu dieser Jahreszeit geboren wurde, aber der Duft von Sommerabenden und die Tage am See sind einzigartig.

8. Was ist deine Lieblingsserie?
Ich schau immer mit meiner Mama Downton Abbey (auf englisch, um auf Frage 4 zu verweisen), das handelt von einer adeligen Familie zur Zeit des Ersten Weltkriegs. Und sonst schaue ich gar nichts, ich würde nie auf die Idee kommen, einfach so den Fernseher anzuschalten. Aber ich liebäugele schon eine ganze Weile mit Game of Thrones.

9. Was und wann hast du das letzt mal geträumt?
Ich glaube, da muss ich passen, wenn ich es nicht aufschreibe, vergesse ich es immer. Ich hab so das unbestimmte Gefühl, dass da heute morgen auch irgendwas war... Aber ich bin nicht sicher.
Ich weiß allerdings, was ich schon mindestens zwei mal geträumt habe: Ich gehörte zu einer Bande von Straßenkindern, die in einer asiatisch angehauchten, aus Bambus bestehenden Stadt wohnt, welche auf einem großen See schwimmt. Alles war mit Stegen verbunden, auf denen wir von einer chinesischen Hexe gejagt wurden.
Doch, sowas träume ich meistens. Ich wundere mich schon, dass ich hier sogar ansatzweise ich selbst war. Abgesehen davon, dass ich weder in so einer Stadt lebe noch obdachlos bin oder vor Hexen wegrenne.

10. Wie stellst du dir dein Leben in 20 Jahren vor?
Ich frage mich gerade, wo die Grenze zwischen vorstellen und wünschen ist... Ich wünsche mir, dass ich mich mit Schreiben über Wasser halten kann, vielleicht in England in einem niedlichen Haus lebe und glücklich bin. Ob das so wird, weiß ich nicht, aber mehr kann ich dazu nicht sagen. Ich gehöre zumindest nicht zu denen, die schon voller Eifer die Namen ihrer Kinder runterrasseln können und eine Check-Liste für den Traummann erstellt haben. Ich muss erst mal herausfinden, wer ich selbst bin.


Soooo... wenn man mich zu meinen Schwächen befragt hätte, wäre Ich kann mich nicht kurz fassen definitiv dabei gewesen. War da irgendetwas Überraschendes dabei, düstere Geheimnisse, die ich besser für mich behalten hätte? :D

Ich wünsch euch zumindest schon mal eine ganz tolle Woche und freu mich, bald einen Haufen Ungarn-Fotos auf meiner Speicherkarte mit euch zu teilen!

Kommentare:

  1. Das einzige total sinnvolle was ich dazu zu sagen habe ist:
    Du hörst manchmal Sunrise Avenue! GOIL! :D
    Total niveau & sinnvoller Kommentar Ende.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke trotzdem! :D Ich bin wegen einer Bekannten drauf gekommen, dank ihr weiß ich sogar, dass Samu 1,93 m groß ist. Oder irgendwie so... Und dank meiner Oma weiß ich, dass er "Hühnerhaut" sagt. Und irgendwie habe ich erwartet, dass du dazu was sagst, ich kann hellsehen.^^

      Löschen
    2. Ja er und sein eigenes deutsch ^^
      Oder es war einfach zu erwarten dass von mir was kommt wenn das Thema Sunrise Avenue fällt :D

      Löschen
  2. Irgendwie hab ich gerade ein wenig Gewissensbisse, weil ich dir das so aufgedrängt habe.. aber es war unheimlich toll, deine Antworten zu lesen! Besonders bei Nummer 10, ein kleines Haus in England, hach da fang ich auch gleich an zu träumen... :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Au weia, ich muss das jetzt noch schnell richtig stellen: Mich persönlich hat es gar nicht gestört, ich fand es spannend, die Fragen zu beantworten! :) Vor allem das mit dem Charakter, mir fallen die ganze Zeit noch Dinge ein, die eigentlich auch dazu gehören müssten... Ich bin bloß andersrum nicht so offen und bis ich elf Blogs gefunden habe, die ich wirklich mag und die mich interessieren, ist mein Chor wahrscheinlich ohne mich weg.

      Löschen
  3. Mensch, da wünsche ich dir aber viel Spaß auf deiner Chorreise!
    Ich bin da anders, ich packe immer schon sehr zeitig, um dann kurz vorher doch nochmal alles um zu packen- und dann passt es irgendwie nicht mehr in den Koffer:)
    Sunrise Ave mag ich auch sehr, im Moment auch Lana Del Rey.
    Beim Haus in England dachte ich aber auch gleich, hm, wie nett und hatte schon so ein altes Cottage vor dem inneren Auge, mit verwildertem Garten und einer Katze und einem Hund..
    So, gute Reise und ich freue mich darauf von dir zu lesen:)
    Silver

    AntwortenLöschen
  4. Du wirkst wirklich sympatisch und wir scheinen den gleichen Musikgeschmack zu haben! Gabrielle Aplin ist wirklich klasse! :)

    AntwortenLöschen
  5. tolle Impressionen,
    Prag steht auch noch auf meiner Liste!
    jetzt habe ich noch mehr Lust auf einen Trip dort hin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß nicht, wie es ist, länger zu bleiben, aber diese anderthalb Tage waren wirklich wunderbar, kann ich nur empfehlen! :)

      Löschen