Samstag, 9. August 2014

Child of Summer


'Cause she's a child of summer,
Swirling through the green of the sea,
Breathing in the scent of heat and flowers,
Sneaking a glance at the golden sun
And feeling the gentle evening breeze on her skin.



Langsam bricht mein richtiger Sommer an. Die Zeit, in der die Stunden wie Honig vom Löffel tropfen und alles in einem warmen Strudel von Zufriedenheit zusammenkommt.
Es hat angefangen mit all den Reisen, aber welche Faszination diese Orte auch auf mich ausüben; der wahre Sommer beginnt zu Hause, in meiner kleinen Stadt, an der Badestelle hinten im Wald, wo die staubige Hitze neben dem kühlen grünen Wasser wartet und auf den Feldern, die erst hellbraun, dann golden leuchten, bis sich die Dämmerung wieder wie ein Schleier über sie legt.


Sommer ist die Zeit, in der ich das tue, was ich während der Schulzeit und auf dem Eiffelturm nicht schaffen kann, weil so viel Anderes ansteht. Schreiben, zum Beispiel, nicht nur hier, sondern in meinen gut behüteten privaten Word-Dokumenten. Um wie viele Seiten wird mein Schatz wohl wachsen, in dieser Honig-Zeit? Zehn sind es schon, mindestens zwanzig wünsche ich mir, und wer weiß, vielleicht werden es sogar mehr, fünfundzwanzig, dreißig? Im Sommer ist so viel Gefühl da, so viele Worte, die mir einfach aus den Fingern strömen und die richtigen Sätze bilden, obwohl ich an manchen Klausur-Abenden an jenen Absätzen verzweifelt bin.


Es ist Zeit zum Lesen und Träumen. Manche Bücher verweben beides miteinander, wenn einen die Figuren nicht mehr loslassen und man ihre Geschichten weiterspinnt, sich wünscht, in die Abenteuer einzutauchen. Wenn man an seinem elften Geburtstag still auf einen Brief von Hogwarts hofft, verstohlen einen Namen für die kindliche Kaiserin flüstert und behutsam einige Silben laut formt, in der Hoffnung, dass man eine Fee aus dem Buch liest wie Meggie und Mo. Vielleicht klappt es ja. Im Sommer ist nichts gewiss.


Ich brauche diese Zeit, um zu mir selbst zurück zu finden, ehe ich sie nutze, um aus meinen Ideen Wirklichkeit zu machen. Es gibt so viele Möglichkeiten, wenn die Nächte warm und ruhig und vom Zirpen der Grillen erfüllt sind, wenn auch viele nicht hier her gehören; es tut mir leid, vielleicht wird es hier wieder ein paar Tage länger still, bis ich etwas entdecke, was ich euch zeigen kann, aber ich bin immer auf der Suche. In meinem Kopf tollen schon so viele Ideen herum.


Was ist Sommer für euch?
Reisen, Freunde und Familie, Traum-Melancholie, Kraft schöpfen?
Oder alles in einem?


Und verzeiht mir das Ohr – ich hab mich sehr schwer getan damit, aber es hat so verlockend zwischen den Haaren hervorgeblitzt... Nächstes Mal gelingt es mir wieder besser, ganz bestimmt.


Winzige Feenflügel von spiritsighs-stock

Kommentare:

  1. Mara,Mara, so ein schön poetischer Text, ich sehe die Badestelle förmlich vor mir!
    Sommer, ich weiß nicht, was das für mich ist, ich könnte auch es auch nie und nimmer so wunderschön formulieren.
    Ich würde eher wieder in Sarkasmus abtauchen und mit unerträglich schwülen Nächten und blutsaugenden Mücken, die dich des Nachts überfallen, kommen und das möchte ich nicht.
    Das würde diesen schönen Post zunichte machen und ich mag deine Vorstellung vom Sommer viel viel lieber!!!
    Weißt du, was ich an einem Sommertag am liebsten mag?
    Ich denke, auch die Dämmerung, wenn es stiller und kühler wird, wenn die Sonne langsam untergeht und der Tag ausklingt und man solange wach bleibt,bis es endlich Nacht ist und nach Sternschnuppen ausschau halten kann--ich habe schon eine gesehen,
    ich glaube, das liebe ich.
    Die Abendstimmung auf deinen Bildern, das ist eine schöne Zeit.
    deine Silver

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, danke, danke, ich lächele gerade total! :) Auch wenn es nicht stimmt, weil du zwischen all dem Sarkasmus (den ich absolut prima finde!) trotzdem wunderbar (be)schreibst.
      Ich glaube, ich mag alles, obwohl die Dämmerung wirklich einen besonderen Zauber hat. Ich habe mal ein Buch gelesen, in dem im Morgenlicht für einige Sekunden kleine Feen entstanden, als die Strahlen den glitzernden Tau berührten - ich finde, so ist es auch mit der Abenddämmerung, das Licht ist magisch.
      Ich habe noch keine Sternschnuppe gesehen, aber ich schaue meist gar nicht zum Himmel. Ich setzte mich immer auf mein Fensterbrett, höre Musik und schaue den vereinzelten Autos zu, die über die sonst verlassene Straße fahren. Meine kleine Stadt ist so still um diese Zeit, das fasziniert mich.

      Löschen
  2. Guten Abend Märchenkind,
    dass letzte Bild übertrifft alle. Gefällt mir echt sehr, sehr gut. Ich liebe Elfen.

    Liebste Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. :) Ich auch, ich liebe diese Wesen - was mich wohl zu dieser Malerei gebracht hat.

      Löschen
  3. So leicht ganz leicht durchblicke ich da Seiten der Lichtpoesie .. wenn du verstehst was ich meine, aber nicht auf negative Art und Weise :D
    Finde die Bilder und den Text total passend zueinander und was du da mit Photoshop (schätze ich mal? :D) gezaubert hast ist auch genial.
    Sommer ist für mich irgendwie alles aufeinmal, totales Ausschöpfen seiner Energie und gegensätzlich totales Rumfletzen auf der Hollywoodschaukel und entspannt ein Buch lesen aber solange man glücklich ist, ist der Sommer gelungen, solange ich zurückblicken kann auf diesen Sommer und mich an viele gradniose Momente erinnern kann ist alles richtig gelaufen und es scheint als läuft wirklich alles mehr als richtig, es war bis jetzt ein wunderschöner Sommer mit vielen neuen Freunden, Erinnerungen, Insider & auch einfach schönen Genießer Tagen wo man entspannt der Sonne beim Untergehen zuschaut & er ist noch nicht vorbei das ist das schöne.
    & dass wir in dieser Zeit alle irgendwie in ein Sommerloch stecken ist ja irgendwie normal, entweder man hat keine Zeit, oder zu viel Zeit oder keine Lust oder, oder, oder .. es gibt viel zu viele Gründe.
    Irgendwie veranlassen mich deine Posts immer dazu lange Texte zu schreiben ich hoffe das freut dich :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich versteh es nicht.^^ Was für Lichpoesie-Seiten?
      ... Ich glaube, ich bin oft die, die "Was, was, was, worüber redet ihr??" fragt. ;D
      Es ist immer noch mein liebliches Gimp. Zu faul zum Umgewöhnen, aber ich hab gehört, der Wischfinger ist besser, und der ist mein engster Freund in allen Angelegenheiten. :D
      Stimmt, die grandiosen Momente sind auch wichtig, und dass sind immer die mit Freunden. Aber laut Blog hattest du davon ja eine Menge; Caro auf Party, Caro am Meer, Caro macht lustiges Regenshooting... ;D
      Es freut mich extrem doll! Ich grinse dann immer bescheuert mein Handy an, während ich im e-Mail-Postfach rumscrolle, und meistens bemerkt Mama dann hämisch: "Na, mit welchem Jungen schreibst du denn gerade?". Nee, ich hab einen langen Kommentar, keinen Jungen! Ist auch gut! ;D

      Löschen
    2. Na leichte Ähnlichkeiten mit der lieben Joana so vom Texte schreiben her, Lichtpoesie und so :D
      Gimp? Nicht schlecht muss ich sagen für Gimp! Habe das Programm irgendwie nie gemocht ^^'
      & noch viele weitere Momente die aber leider nicht Blogrelevant sind, da es hier doch in erster Linie um Fotografie gehen soll aber die behält man sich ja selbst im Gedächtnis :)
      Geht mir aber genauso, ich liebe es zu lesen wie andere darüber denken oder ihren Gedanken freien Lauf lassen unter meinem Post haaach .. :D

      Löschen
  4. ich weiß gar nicht, was du hast - das letzte bild (und auch alle anderen davor) sind wunderbar! ich liebe das ohr, ich liebe solche ohren. elfenohren. hach.
    was du geschrieben hast, macht sinn, ich habe nur eine frage: was ist die meerestrilogie?

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein wunderbarer Blogeintrag.
    Du hast so eine tolle Art an dir, ganz zauberhaft. Die Bilder, der Text entführen einen ganz in deine Mädchenwelt.
    Ich wünsche dir einen wundervollen Sommer.
    Alles Liebe, Salo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen, vielen Dank, Salo, wirklich! :) Und ich wünsche dir auch einen ganz traumhaften Sommer mit wunderbaren Momenten.

      Löschen
  6. Wow, traumhafte Bilder ... und ein Elben-Ohr <3

    Liebst
    Minnja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Minnja. (: Hach, gibt es irgendjemanden, der keine Elben mag? Ich glaube, die Form habe ich damals sogar von Legolas' Ohr abgeschaut.

      Löschen
  7. Aber so wie es aussieht, gibts auch einen Sommer in Deutschland, oder du schaffst es einfach immer wieder die sonnigen Momente in deinen Bildern einzufangen, einfach total schön wie immer ♥
    Ich liebe das aber auch an Katzen, das die ihren eigenen Kopf haben :D allerdings gibt es auch diese Art von Katzen wo man sich nur denkt: Wenn Blicke töten könnten ;D
    Ich glaube Sommer ist für mich, einfach abzuschalten und viel Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen.

    Liebe Grüße, Liwia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. (: Um genau zu sein: Ich hatte erst beim zweiten Mal Sonne, am Tag zuvor saß ich bestimmt eine Stunde auf dem Feld, bis ich es aufgegeben habe und nach Hause gefahren bin. Hätte man sich vermutlich denken können, aber ich wollte es wenigstens versucht haben.
      Genau das mag ich, dass sie Charakter haben. :D Wobei, stimmt, manche Katzen treiben es zu weit mit dem anstarren, dann wird es gruselig.^^

      Löschen
  8. eben aus diesem grund habe ich mich gefragt, wie es wäre zu springen - wegen des fallens, des fliegens. ''verrückt das fallen wie fliegen ist, für nen kleinen moment'' - passt hier irgendwo.
    warte, ich bin jetzt aber etwas verwirrt- benutzt du ein programm, um die ohren auf deine 'echten' hinzuzufügen oder sind das welche, die du dir in realität aufklebst? benutzt du dein deviantart-profil nur für photographie oder auch für zeichnungen?
    dann hoffe ich, dass dir noch ganz viele bücher übers meer in die hände geraten mögen! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Ohren habe ich mir angemalt, obwohl es vermutlich einfacher wäre, welche zu kaufen und die Übergänge unsichtbar zu machen... Wäre vielleicht auch eine Faschings-Idee.
      Auf deviantART lade ich Fotografie hoch, wenn man Ohrenmalerei nicht dazuzählt.

      Löschen
  9. Hey Märchenkind,
    da schaue ich mal eben wieder so auf deinem Blog vorbei und werde gleich wieder verzaubert:)
    Mein kleiner Blog-Post vom Sommer ist längst fertig aber schlummert noch und wartet drauf, das ich endlich mal auf "veröffentlichen" drücke.
    Dein Elfchen-Ohr hat mich schon auf Märchenkind beeindruckt, wäre es eine Option das immer zu tragen ? (ich lese gerade, du hast es angemalt, also wäre es wohl schwierig:D) Jedenfalls, es steht dir super.
    Ich muss zugeben, ich freue mich auf den Herbst, das ist meine Zeit, und der Winter, ganz oberflächlich: da gefallen mir die Klamotten besser xD Nein, es gibt tolle Momente, ich glaube immer und überall und zu jeder Jahreszeit, man muss sie nur erkennen. Ich habe ein paar totale schöne Eindrücke vom Meer mitgenommen und Sand und Muscheln auch, die stehen jetzt bei uns auf dem Küchentisch. Das verbinde ich mit Sommer- Strand und Meer.
    Das ist ja süß von deinem Feechen sich mal zu zeigen, die sind normalerweise sehr scheu, oder? :p
    Liebe Grüße, Flu♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen, vielen Dank! :)
      Ich würde es bestimmt tragen, wenn ich es nicht gemalt hätte. :D Aber ich habe vor kurzem eine Klebeband-Alternative gesehen, vielleicht versuche ich das mal. Muss man zwar bestimmt retuschieren, weil man was sieht, aber einfach ist das allemal.
      Ich liebe solche Sand-Muschel-Gläser oder was auch immer, ich frage mich immer, wieso ich sowas nicht habe, wo ich das Meer so liebe... Aber in meinen Zimmer ist einfach schon so viel Kram. :D Und ich muss zugeben, Herbst- und Wintermode ist wirklich nett.
      Ist das meine Fee? Ich weiß es gar nicht, ich glaube, sie gehört eigentlich zur untergehenden Sonne, aber es war ja sonst keine Menschenseele da, da sieht man sie schon mal. :D

      Löschen
  10. es ist wirklich wunderbar sonnig, deswegen hab ich diese bilder auch als die letzten ausgewählt :) aber das mit dem 'regen, grau etc.' - es ist ein halb-klischee, wirklich. meine gasteltern hatten mir erzählt, dass es in den letzten zwei sommern (mit dem diesjährigen) sehr viel sonniger war, als davor. also ich denke in einem monat kehrt die sonne irland wieder den schatten zu und die leute verkriechen sich in die pubs.
    du hast sie dir angemalt? das ist krank. also krank geil. dafür, dass du sie dir selber angemalt hast sieht's wirklich extrem gut aus. aber wie hast du das mit dem spitzen ohr gemacht, wie hast du das gemalt?
    deviantART ist toll. auch wenn ich mir persönlich immer beim anschauen der ganzen tollen zeichnungen vorkomme wie jemand, der mit seinen beinen malt. zeichnest du?

    AntwortenLöschen
  11. Die Bilder sind dir wirklich gut gelungen. Ich krieg ja immer noch halbert die Krise, wenn ich Selbstportraits machen will, weil sie nie so wirklich werden, wie ich sie gerne hätte (die Konzeptfotos mal etwas ausgeschlossen ^^ ) und dir gelingen Selbstportaits wirklich gut. Man spürt die Wärme des Abends und die Sonne auf der Haut. Des letzte Bild finde ich übrigens auch sehr gut, das Elbenohr ist dir ausgesprochen gut gelungen :)
    Auch deine Texte sind so angenehm zu lesen, man kann sich die Momente und die Stelle am See richtig vorstellen, und ich merke wirklich, wie gern du den Sommer magst. Du bist wirklich ein Kind des Sommers.
    Ich muss ja zugeben, ich bin mehr so ein Frühling/Herbst/Winter und Frühsommer Typ. Hochsommer ist so gar nicht meins, überfüllte Seen und Schwimmbäder, gefräsige Mücken und und und. Aber die Abendstimmung, wenns so um die 20-25°C hat, mag ich dann doch sehr gerne, solange ich von Mücken verschont bleibe :'D
    Ich war schon immer mehr der Typ, der eher ins kühle Norwegen in die Hochebenen fährt als an den Strand in Italien, und meine Wohlfühltemperatur liegt so bei 15-25°C, drunter ist auch okay, aber bei sehr viel mehr drüber, puh, nicht so meins ^^
    Aber trotzdem ist der Sommer für mich doch eine bedeutende Jahreszeit, ich hab den Sommer immer mit Freizeit, Freiheit und Abschalten verbunden, Goldenem Licht über Feldern, Heuballen die im Abendlicht golden daherkommen, und ja. Wenn ich die Mittagszeit irgendwo im Kühlen verbringen kann und es in der Nacht schön abkühlt, mag ich den Sommer doch auch recht gerne :D

    Und ich habe grade entdeckt, du hast DeviantArt. Da werde ich gleich mal vorbeischaun und rumstöbern, und dich auf meine Watchlist setzten. Mal schaun, was ich alles so schönes entdeckte :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir. :) Ich bin einfach eine von diesen selbstverliebten Selfie-Prinzessinnen, die die Technik perfektioniert haben. :D Nein, meine Models sind einfach so weit weg und meine kleine Schwester hat nie Lust. Vielleicht sollte ich es mal mit der anderen versuchen, für sowas hat man doch zwei, oder? Ich glaube, andere Leute zu fotografieren kann fast schwerer sein, das ist etwas, was ich noch mehr üben muss.
      Ich kann dich auch verstehen, manchmal wird mir die Hitze ein bisschen zu viel, vor allem, wenn ich abends wieder nicht einschlafen kann oder ich einfach keinen See in der Nähe habe (das gehört zum Sommer! Den brauche ich!), aber ich vermisse es immer so schrecklich... Und Norwegen finde ich eigentlich auch faszinierend, ich weiß gar nicht, warum ich in letzter Zeit so oft in den warmen Gegenden war... Finnland war einfach unbeschreiblich wunderbar! Ich erinnere mich jetzt noch an den Zauber der Wälder und Seen, das ist eigentlich schöner als die verbrannten Ruinen Roms.
      Zugegeben, ich habe meinen dA-Account immer sträflich vernachlässigt. Ich nehme mir immer vor, mehr hochzuladen, aber irgendwie... Tja. Immer noch eine winzige Galerie und Watcher, die man an der Hand abzählen kann. Aber man trifft da die seltsamsten Leute, Fuß-Fetischisten und kuriose Stalker, die einem fragwürdige Angebote unterbreiten. Manchmal ist das sogar noch lustig. :D

      Löschen
    2. Von dem Blumenkranz war ich auch ganz begeistert. Habe immer die Bilder mit Blumenkränzen bewundert und wollte auch so einen haben. War dementsprechend dann happy, als Julia ihren mitgenommen hat :D
      Jaa, der Kleine war einfach zuckersüß :3 Bin auch eher der Katzenmensch, aber bei solchen Hunden, wenn sie dann auch noch so gut erzogen sind, wie diese drei hier, werde ich dochschwach ^^

      Haha, das mit der Selfie Prinzessin habe ich mir schon so gedacht :'D Frag doch deine andere Schester einfach mal, vlt. hat sie ja Spaß dran?
      Heute war z.B. ein Tag, den ich klasse fand, eine kühle Brise, nicht zu warm, schön angenehm. Und ja, wenn man einen See in der Nähe hat, wo nicht zuu viele Leute rumhampeln, ist dass schon genial.
      Nach Finnland würde ich ja auch gerne mal. Aber du siehst dann auch die verschiedenen Stimmungen und Orte, und kannst davon viel mitnehmen auch an den warmen Orten :D
      Hahaha, ich hab mir ein bisschen die Kommentare durchgelesen, die Fuß-Fetischisten und die Angebote habe ich auch gesehn, und mich beinahe weggeschmissen xD

      Ich freu mich immer über lange Kommentare, des zeigt doch nur umso mehr, dass derjenige sich mit den Dingen beschäftigt und seinen Gedanken auch freien Lauf lassen kann ;)


      Und du hast ein neues Titelbild. Finde ich sehr schön, hab das Bild schon auf DA gut gefunden :)

      Löschen
  12. das sind so wunderbare,schöne bilder! und du kannst so schön schreiben :)

    AntwortenLöschen
  13. Tolle Bilder und sehr schön geschrieben.
    So poetisch wie meine Vorgänger werde ich wohl nicht, aber ich versuche mich auch mal am Thema Sommer:
    Sommer ist für mich die Zeit zu Leben. All das zu tun, was im Alltag keinen Platz hat, so wie bei dir das Schreiben ist es bei mir das Fotografieren und Bloggen, Reiten, Tanzen, Lesen und Reisen, viel unternehmen, ausschlafen und Zeit lassen. Das ist für mich Sommer und deshalb liebe ich ihn. ♥
    Liebste Grüße Maria

    www.mle-photographies.blogspot.de

    AntwortenLöschen