Montag, 22. September 2014

Last Breath of Summer


Mein Sommer geht.
Und er nimmt etwas mit.


Die Zeit fliegt so so schnell vorbei, dass ich es nicht begreifen kann. Ich könnte Seite um Seite schreiben und hätte kaum den Anfang in Worte gefasst.
16 Jahre alt, Zwölftklässlerin, Abitur. So viel Geld aufzutreiben, so viel zu organisieren. Woher kommt das alles auf einmal? Seit wann habe ich so viel Leben in meiner Hand und kann es falten und formen, wie es mir gefällt? Wie viele Formen gibt es überhaupt? Was kann ich machen, mit diesem Leben, da ich jetzt immer mehr davon bekomme und kaum noch weiß, wie ich es annehmen soll?


Vielleicht spiele ich lieber mit meinen Schwestern die alten Computerspiele, wie damals, als wir unsere Mutter anbettelten, noch eine halbe Stunde länger unser virtuelles Pferd pflegen zu dürfen. Vielleicht denke ich mir lieber Nixen-Märchen aus. Oder warte auf den Tinkerbell-Film und wünsche mir, eines Tages eine Fee im Nimmerland zu sein. Second to the right and straight on till morning.

Im echten Leben wird man von unansehnlichen jungen Männern angehupt, die einem unverständliches Gefasel zubrüllen, wenn man Elfe sein will und über die Felder läuft. So ist das wohl.
Trotzdem, ich bleibe dabei. Man muss ja Ziele haben im Leben; nicht nur Studiengänge, sondern vielleicht auch ein Meer aus weißen Blumen.






Heute bricht mein letztes Herbst-Probenlager in der Musikakademie an. Das letzte Flur-Singen, wenn wir uns alle auf den Boden setzen und die Lieder anstimmen, die wir viel zu lange nicht mehr gehört haben. Gott, wie doch alles vergeht!

Bis Mittwoch, ihr Lieben ♥

[Kleid: Sheinside]

Kommentare:

  1. dankeschön :) ja, ich hatte geburtstag - ist aber auch etwas her.
    naja, weißt du, mit dem titel für meine posts mache ich es immer so, dass ich mir zitate aus dem leben greife und einfach was dazu fotografiere. manchmal klappt das nicht, da misch ich einfach alles. ''ich bin ehrlichgesagt schon am anfang ausgestiegen'' hat ein freund von mir während des matheunterrichts gesagt - ich weiß nicht wieso, aber ich mag diese aussage. nicht nur für den matheunterricht. so nach dem motto: ich bin schon längst ausgestiegen, ihr könnt mich nicht mehr einholen.

    ich kann dir gar nicht beschreiben, wie wunderschön ich diese bilder finde! ist das ein feld in der nähe von dir? das kleid ist so schön und ich liebe deine haare. am liebsten hab ich das erste, vor-vor-letzte und letzte bild. ich wünsch dir eine schöne zeit und bis mittwoch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann: Alles Gute nachträglich, ich wünsch dir eine wunderbare Zeit! (:
      Ja, das mit dem Zitat mache ich auch manchmal, aber meist, weil es im Zusammenhang mit dem Post steht. Ich fand den Satz aber irgendwie schön. Ich kann es gar nicht richtig in Worte fassen, so rückblickend, wie mitten in einer Geschichte - nein, ich kann es wirklich nicht, aber ich mag es.

      Vielen, vielen Dank! :) An dem Feld bin ich zwei mal täglich mit dem Bus vorbeigefahren, aber es lag genau in der Mitte und ich hatte nie Zeit. Irgendwann habe ich dann alles mit in die Schule geschleppt und bin endlich ausgestiegen.

      Löschen
  2. Was ist denn das bitteschön für ein wundervolles Feld? :o
    Und das Kleid und die verträumte Stimmung, das passt wirklich alles! Gefällt mir richtig gut :)
    & Besonders das erste Bild finde ich klasse, da denkt man wirklich an eine Fee, die gleich davonfliegt ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das denke ich auch jedes Mal wieder, wenn ich mit dem Bus vorbeifahre - wieso gab es hier früher nie so tolle Felder?
      Vielen lieben Dank für den Vergleich! ♥

      Löschen
  3. wunderschöne bilder! und auch deine gedanken kann ich voll nachvollziehen und für mich übernehmen. ich bin gespannt was die nächste zeit/das nächste jahr so mit sich bringt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank. :) Ich wünsch dir auf jeden Fall das Beste für die Zeit, die noch kommt!

      Löschen
  4. Das Feld ist ja traumhaft! Du liest hier den Kommentar von einem sehr neidischen Mädchen. o.o
    Das Kleidchen kenn ich irgendwoher, ich glaub, des hab ich schonmal auf einem Blog gesehen, nur auf welchem ... ? Nun ja, egal, es steht dir ausgezeichnet und passt als Outfit wundervoll in das Feld und zu der verträumten Stimmung. Und cih kann Ullis Kommentar nur aufgreifen und voll zustimmen: "Besonders das erste Bild finde ich klasse, da denkt man wirklich an eine Fee, die gleich davonfliegt ♥"
    Die Bilder sind wirklich schön, mir hat schon das eine Bild auf DA gefallen, und ich hab ehrlich gesagt nur drauf gewartet, dass der Post dazu kommt, haha :'D

    Und deine Gedankengänge kann ich nur zu gut nachvollziehen, du hast es nur wesentlich besser ausgedrückt, als ich es könnte.

    Liebe Grüße, und eine schöne Zeit auf dem Probenlager! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war von diesem Feld auch total fasziniert, diese weißen Blüten! Ich bin nur leider jeden Tag zweimal dran vorbeigefahren und hatte ewig keine Zeit, um einfach mal auszusteigen und hinzulaufen. Stattdessen hab ich immer nur sehnsüchtig aus dem Fenster geblinzelt.^^
      Ich wusste anfangs einfach nicht, was ich zu den Bildern schreiben soll, aber irgendwo wollte ich es hochladen - erste Fortschritte auf meinem vernachlässigten dA-Account. War zwar leider nichts für die Fuß-Fetischisten dabei, aber das kommt schon noch. :D
      Und vielen, vielen, vielen Dank für alles! :)

      Löschen
  5. Oh wie wunderbar die Bilder sind und du bist so schön!
    Diese Gedanken stelle ich mir auch sehr oft. Plötzlich muss man selbst nach allem schauen. Man muss sich entscheiden, was man studieren möchte. Welche Wünsche man hat, Erwartungen ans Leben. Und eigentlich will man doch nur leben, oder?
    Alles Liebe, Salo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! :) Ich finde diesen Satz total toll: "Und eigentlich will man doch nur leben, oder?" Stimmt! Damit hast du es genau auf den Kopf getroffen! Eigentlich ist es nur das.

      Löschen
  6. Ich bin in letzter Zeit so furchtbar schreibfaul und das tut mir so leid, denn eigentlich hättest du so wundervolle Kommentare verdient :D
    Obwohl ich nicht viel dazu sagen kann ich hab dieses Thema auch schon so oft bei mir bequasselt, dass du das von meinen Gedanken aus schon über sein müsstest :D
    Dafür jedoch finde ich die Bilder soooo unendlich schön! Das Kleid erinnert mich total an eines von Joana!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Caro, ich muss das mit den Komplimenten noch üben, nimm Rücksicht! ;D Aber danke, und das Kleid ist sogar das gleiche. Ich hab es mal vor Ewigkeiten auf ihrem Blog gesehen, bin später mal aus Zufall bei Sheinside drüber gestolpert und kaum will ich Fotos damit machen, hat Joana auch einen Post damit. Toll.^^

      Löschen
  7. Wunderschöne Fotos und ein wunderschöner Text. Ich bin über 20 und glaube noch immer an Neverland... Und ich hoffe, dass sich das niemals ändern wird! :)
    Bewahre dir die märchenhaftigkeit im Herzen - sie macht dich zu dem Menschen, der du bist.

    Liebst grüßt,
    http://invisibleirishprincess.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das hätte ich auch gesagt - hör bitte bloß nie auf damit! Man kann ja nie wissen, ob man nicht noch einmal davon fliegen darf, wer sagt schon, was Kind ist und was nicht?
      Und ich danke dir! :)

      Löschen
  8. vielen dank! ich mach das schneiden der video mit dem windows movie maker was ich praktischerweise aufm laptop schon drauf hatte :D
    dann viel spaß in holland,wenn ihr hinfahrt! :)

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschöne Fotos und ein wirklich toller Text, der mich total zum nachdenken angeregt hat! Ich wünschte ich könnte so toll schreiben wie du :)
    Das Kleid ist wunderschön und passt perfekt zu dem weißen Blumenmeer.
    Liebe Grüße, Very

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen vielen Dank für alles!
      Es freut mich jedes Mal wieder, wenn ich irgendjemanden zum Nachdenken inspiriert habe. :)

      Löschen
  10. wow, diese bilder sind wundervoll. diese wiese, das kleid, die farben. es wirkt so herrlich verträumt und melancholisch und gefühlvoll. und zusammen mit dem text ist alles einfach nur perfekt.
    ich bin gerade begeistert. ♥
    Liebst, Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen, vielen Dank, Carolin, für deine lieben Worte. :) Wenn es verträumt wirkt, dann ist es genau das, was ich erreichen wollte.

      Löschen