Montag, 2. März 2015

Oh, I feel overjoyed!




Oh, I feel overjoyed,
When you listen to my words.
I see them sinking in,
Oh, I see them crawling underneath your skin.
We'll be talking.
Bastille, Overjoyed


Falls es jetzt zur Tradition werden sollte, dass ich kurz vor dem 2. März im blauen Kleid über einen Steg hüpfe, dann hoffe ich nur, dass ich mich von Jahr zu Jahr besser vorbereite und mal ein Handtuch habe, nachdem ich meine Füße in diesem frostigen See sauber gemacht habe. Und dass mir nächstes Mal vielleicht sogar mehr einfällt als everybody's darling, die IKEA-Laterne.


Das ist der Nachfolger eines zögerlichen ersten Posts mit schlecht fokussierten Bildern und einem Text, der irgendwo zwischen Ironie und Verträumtheit schwankt. Das mit dem Fokus habe ich korrigiert, für einen Schreibstil habe ich mich noch nicht entschieden und ich denke, das ist im Moment auch gar nicht wichtig. Solange ich beides bin, kann ich beides schreiben.
Seit genau einem Jahr.


Ich wollte eigentlich danke sagen.
Weil schon wieder der 2. März ist und die Zeit viel schneller vorausgesegelt ist, als ich begreifen kann. Weil ein Jahr viel zu kurz ist für alles, was passiert in dreihundertfünfundsechzig Tagen und weil ich weiß, dass die nächsten dreihundertsechsundsechzig Tage noch viel schneller vergehen werden und sich noch mehr ereignen muss. Weil ich trotz diesem Gemisch aus Eile und einsamer Morgenluft alles hier festhalten konnte.


Ich wollte danke sagen für’s Zuhören.
Es ist schwer, sich da draußen Gehör zu verschaffen, wenn man über Romantik reden möchte – nein, die Literaturepoche meine ich – oder über Verletzlichkeit. Traurig, aber wahr. Wir reden schneller als wir denken und denken schneller, als wir reden, kommen nicht zum Punkt, im Nachhinein ist da immer viel mehr, was man noch eingebracht hätte. Gesprochene Worte sind ganz anders als geschriebene.
Oh, ich fühle mich überglücklich, wenn ihr meinen Worten lauscht, wenn ich sehe, wie sie ihre Wirkung zeigen und unter eure Haut kriechen. Wenn ihr die Gedanken weiterspinnt, neue Ideen entstehen und wenn aus dem kleinen grünen Spross, den ich euch da lasse, immer wieder eine andere Blume wächst.
Ich fühle mich verstanden, auf eine andere, neue Art und Weise.


Ich wollte danke sagen für’s Inspirieren.
Genau das habt ihr immer getan mit euren neuen Gedanken, und ich bin so unsäglich froh, dass ihr meine Worte nicht als Kitsch abtut und dass ich immer wieder lächeln muss, wenn ich Kommentare freischalte. Das ist die altbekannte Leier, man bloggt ja nicht wegen der Leserzahl oder der Nummer an Kommentaren; doch, schon, ein bisschen. Ich kann nicht behaupten, dass es mich nicht glücklich macht, dass von Mal zu Mal mehr Leute ihre Meinung kundtun. Manche Leute haben nach einem Jahr viel mehr Leser als ich und andere haben weniger, aber das sind keine Maßstäbe und ich will mich überhaupt nicht mit irgendjemandem vergleichen – so, wie meine Märchenwelt jetzt ist, ist sie richtig und ganz und gar wundervoll.


Danke.
Vielen, vielen Dank.



(Nachdem ich alle Fotos im Kasten hatte, ging die Sonne auf und obwohl meine Finger gerade am Abfrieren waren, musste ich unbedingt noch mal das Objektiv wechseln und diesen Moment festhalten. So sollten eigentlich alle Tage beginnen. Oder zumindest die nächsten dreihundertsechsundsechzig.)

Kommentare:

  1. Das vierte und das vorvorletzte finde ich besonders schön!
    Toll dass du soviel Danke sagst, aber auch dir danke für deine schönen Posts!!!!
    Hab eine gute Zeit,
    vg Peter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann also auf ein Neues: Vielen lieben Dank! :)
      Das wäre auch so ein Punkt gewesen: danke, dass ihr mir dabei geholfen habt, danke zu sagen. Das konnte ich noch nie gut.

      Löschen
    2. Herrje soviele Danke auf einmal, das wird einem ja schon fast unheimlich :-)
      So einen See hätte ich übrigens auch gerne gleich um die Ecke, da könnte ich es aushalten... wird ja bald Frühling!
      vg Peter

      Löschen
  2. Ich finde das fünfte und siebte wundervoll! Du hast eine wunderbare Lichtstimmung eingefangen, ich bin verzaubert :)
    Habe mir eben auch deinen ersten Blogpost angesehen, der Nebel war natürlich der Hammer, aber diese Fotos sind mindestens genauso schön!
    Ich wünsche dir noch viele weitere Jahre mit diesem Blog, und freue mich auf weitere Artikel von dir!
    Happy birthday Maerchenschimmer!
    Alles Liebe,
    Annika von annywhere

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank - nochmal! :)
      Ja, das wäre schön gewesen, noch mal so einen Nebel zu haben, aber komplett gleich wäre ja auch langweilig. Ich bin gespannt auf die Fotos nächstes Jahr, falls es dazu kommt.

      Löschen
  3. Was wunderbare Bilder.. das wirkt so leicht, als wäre es überhaupt nicht kalt und ich muss sagen: Diese Ikea-Lampe ist einfach schön.. :D :)
    Das Kleid gefällt mir auch super (y) Woher ist das? Und ich muss mich eig. auch mal zwingen vor Sonnenaufgang aufzustehen, wenn ich frei hab.. Da können so schöne Sachen bei raus kommen.. und danach könnte ich immer noch zurück ins Bett kriechen.. :D Eine schöne Woche wünsch ich dir! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann erfüllen sie ja ihren Zweck - gut, dass man die Gänsehaut nicht sieht. :D Für schöne Fotos muss man wohl ein gewisses Maß an Skrupellosigkeit mitbringen, und ich bin nicht mal krank geworden!
      Das Kleid ist von H&M, ist aber auch schon zwei Jahre her jetzt.
      Ich tue das wirklich nicht oft, dass ich mich freiwillig so früh aus dem Bett quäle, aber es lohnt sich wirklich, die Sonne aufgehen zu sehen!

      Löschen
  4. Wow, wunderbare Bilder. Und die sehen um einiges besser aus als die letztes Jahr. Ich mag deinen Blog total gerne, er ist so verträumt und voll von schönen Worten und tollen Gedanken und so auch dieser Post.
    Mach genauso weiter!
    Alles Liebe, Salo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, du Liebe! :)
      Ich bin froh, dass ich mich entwickelt habe - aus diesen Fotos hätte man auch noch mehr rausholen können, das kann man ja mehr oder weniger bei allen Shootings, aber immerhin, Scharfstellen ist ein erster Schritt zum Erfolg. :D

      Löschen
  5. oh man, mara, du machst so zauberhafte bilder, dass mir bei jedem das herz stehen bleibt (im guten sinne!). ich bin einfach begeistert und möchte DIR danke sagen, dass es deinen blog gibt, zusammen mit deinem schreibstil (auch wenn du ihn, wie du sagst, noch nicht ganz gefunden hast) und deiner kreativität. danke! und ich hoffe sehr, auch nächstes jahr wieder, pünktlich zum 2. märz bilder dieser art von dir zu sehen :)

    p.s: darf ich fragen um wie viel uhr die bilder entstanden sind?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wusste gerade gar nicht so genau, was ich schreiben soll, weil "Vielen Dank!" so abgedroschen und 08/15 klingt (im Prinzip ist das das Gleiche, aber egal). Du weißt, was ich meine. ♥
      Von um 7:20 bis 7:40, laut Kameraeinstellungen, müsste eigentlich so ungefähr stimmen.

      Löschen
  6. so so zauberhaft schöne bilder!
    und ich freu mich sehr dass es deinen blog gibt! du machst einfach schöne bilder und hast einen tollen schreibstil :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich wirklich so sehr! Danke, Lilly! <3

      Löschen
  7. Wow, die Bilder sind zauberhaft schön! So zierlich, elfenhaft und zerbrechlich. Es sieht so aus, als würde die kleine Laterne die Kälte von dir fernhalten und dich wärmen :)
    Der Text hat mir auch sehr verzaubert und ich freue mich, dass du dich in deiner Märchenwelt sicher und geborgen fühlst.
    Dein Blog ist ganz besonders und ich freue mich jedes Mal, wenn ich ihn besuche um deine Texte zu lesen oder deine wunderschönen Bilder zu betrachten!

    Alles Liebe,
    Very

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Very, ich freue mich immer so sehr auf deine Meinung zu den Bildern und Texten, du schreibst immer so wunderbare, schöne Dinge! :)
      Vielen, vielen Dank für deine lieben Worte!

      Löschen
  8. Ich hab echt keine Ahnung, wie du es immer wieder schaffst so früh aufzustehen um Fotos zu machen. Zu der Zeit bin ich noch im Halbschlaf und zu gar nichts zu gebrauchen xD Mal ganz abgesehen davon, dass es mich allein beim ansehen friert. Bei mir hat es nämlich gestern noch geschneit. Da wird es also nichts mit im Kleidchen herum hüpfen...
    Aber mal ganz abgesehen davon, dass die Fotos wieder einmal wunderschön sind, sieht man dir gar nicht an, wie kalt es gewesen sein muss ;)
    Ich freue mich auf jeden Fall auf ein weiteres Jahr mit wundervollen, märchenhaften Posts von dir, die ich aus der Ferne bewundern darf :)

    . xo xo
    deine Lynn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, ich auch nicht. Manchmal bleibe ich auch einfach liegen, aber im Endeffekt ist es so schön... Früh ins Bett gehen soll wohl helfen! Und wenn man so langsam die Sonne aufgehen sieht, das ist wirklich unbezahlbar.
      War auch schön frostig, die Enten saßen hinten noch auf ein paar Eisplatten und haben von da geguckt (und die vorüber gehenden Passanten auch, ich weiß gaaar nicht, was die hatten), aber es zählt das Endergebnis. :D
      Und vielen, vielen, vielen Dank! ♥

      Löschen
  9. Herzlichen Glückwunsch Mara!
    Und vielen Dank an dich für so viele tolle, lustige, informative, inspirierende, märchenmäßige Posts inklusive traumhafter Aufnahmen.
    Die Bilder sind so schön, du hast eine ganz friedliche Stimmung erzeugt, zumindest empfinde ich es so. Still und friedlich.
    Und sogar IKEA hat Platz in deinem Jubiläum gefunden^^ Alles perfekt^^
    Und dank dir ist mir gerade aufgefallen, dass meine bescheidene Seite auch bald 1 wird..unglaublich.
    Also, was soll ich noch schreiben?
    Ich freue mich jedes mal aufs neue von dir zu lesen.
    Es ist spät, hier sind garantiert Fehler drin, du darfst sie behalten, als Geschenk sozusagen.
    Stelle sie dir einfach mit goldenem Glitzerpapier eingewickelt und Schleife drum vor, tadaa:)
    Bis bald liebes Jubiläumsschimmerkind,
    Silver^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankschön, liebe Silver, für alles, wofür man sich bedanken kann in diesem Kommentar, furchtbar gerne, kann ich nur zurück geben!
      Wo wären wir nur ohne unser schwedisches Möbelhaus (wo man sehr selten Möbel kauft, sondern eher Laternen und Essen)?
      Ich freue mich auf einen schönen Geburtstagsparty-Post! :D
      Da ist eigentlich nicht ganz so viel, wie du wohl dachtest, aber egal, ich stell mir die Fehler trotzdem so schön verpackt vor, danke nochmal, lieb von dir!^^
      Jubiläumsschimmerkind... das klingt schön!

      Löschen
  10. Die Bilder sind toll geworden - auch wenn ich mir gut vorstellen kann, wie sehr du gefroren haben musst!
    Alles Liebe zu deinem Jubiläum und mach weiter so ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für deine Worte, Anna! :)
      Immerhin, es hat sich gelohnt und ich bin nicht krank geworden, das ist ja am wichtigsten.

      Löschen
  11. Danke für deine wunderbaren Worte, und dass man bei dir immer kurz innehalten kann. Nochmal über das Leben nachdenken und die Ruhe im Kopf genießen :)


    Tolle Bilder, das vierte und fünfte gefällt mir am besten. Und da ich mich ja jetzt als Herr der Ringe Fan geoutet habe (danke übrigens auch für den lieben Kommentar, hab mich sehr gefreut ;)) - du erinnerst mich da irgendwie an Arwen, als sie mit den anderen Elben loszieht um Mittelerde zu verlassen, da hat sie auch eine Laterne in der Hand.
    So, das war mein tiefgreifender Gedankengang zu dem Thema :D
    hab ein wunderschönes Wochenende!
    Alles Liebe,
    Cho

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann es eine schöneres Kompliment geben, als mit Arwen verglichen zu werden? Ich glaube nicht - danke! Obwohl ich leider noch immer verzweifelt an einer derartigen Haarpracht arbeite. :D
      Und überhaupt, generell vielen, vielen Dank, es freut mich, dass ich durch den Blog solche Momente auslöse! :)

      Löschen
  12. Ich denke jedes Jahr zu jeder Jahreszeit inzwischen darüber nach, was ich im letzten Jahr zu dieser Zeit gemacht habe, aber es macht mich eigentlich immer melancholisch... und eigentlich mag ich Traditionen, aber wenn man eine Tradition einmal zum ersten Mal erlebt hat und sie dann weiter jedes Jahr mitmacht und merkt, dass es nicht immer so schön ist, dann ist das auch irgendwie traurig, vor allem wenn man sich gefreut hat... dabei will ich dr igentlich nicht die Laune verderben, sondern nur aufschreiben, was ich denke, wenn ich diese Bilder sehe...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es eigentlich interessant, es stimmt ja - manche Traditionen nutzen sich irgendwie ab und ich glaube, wenn ich das noch weiter mache, werde ich auch immer wieder melancholisch sein, und vielleicht ein bisschen stolz, wer weiß. Aber traurig und melancholisch sein gehört irgendwie dazu. Erinnerungen sind wichtig.

      Löschen
    2. Es hat mich einfach zu stark an einige jährliche Rituale erinnert, wie ein Wanderwochenende auf einer Hütte, das im ersten Jahr wundervoll, aber in den folgenden Jahren dann irgendwie immer fader wurde. Meine Überzeugung ist inzwischen, dass man manchmal Sachen ruhen lassen sollte und neues anfangen sollte... wobei dein Ritual noch nicht so abgenutzt ist wie manche meiner Rituale, an die ich gerade denke.
      Ja. Erinnerungen sind wichtig, aber ich will nicht immer in der Vergangenheit leben. Ich lebe leider immer zu sehr in anderen Welten als der Realität, da will ich wenigstens in der Gegenwart leben...

      Löschen