Sonntag, 19. April 2015

Denn wir haben die Zeit.


»I'm happy to make it right,
I'm happy to stay all night,
I'm happy to let this go,
Cause it's a beautiful ride
As long as we're living.«
Heather Nova, Beautiful Ride



Entweder schiebt man es auf irgendwelche Hormone, die permanente Sonnenbestrahlung oder das Glücksgefühl, wenn man mit gleich zwei mintgrünen Kleidchen über den Alexanderplatz schlendert und enthusiastisch sogar ein Mini-Grundgesetz entgegennimmt – oder die Faktoren wirken einfach alle zusammen. Keine Ahnung.


Aber ich bin glücklich. Sitze hier, bearbeite Bilder und schreibe einen Blogpost, statt für's Abitur zu lernen. Bastele zwischendurch an den Kostümen für die Mottowoche, die morgen weiter geht, treffe mich nachher mit einer Freundin zum Fotografieren.


Ja, in fünf Tagen ist meine erste Prüfung. Und? Was soll man groß tun für Englisch?
Ich habe das Gefühl, wir machen uns viel zu viel Stress. Lernen für Fächer, für die man nicht wirklich lernen kann, um ein gutes Gewissen zu haben, um später sagen zu können, wir hätten es versucht oder nutzen es gleich als Ausrede: nein, hab' heute keine Zeit, muss lernen.
Obwohl es nichts bringt, irgendetwas auswendig zu lernen, schöne Formulierungen, die man sowieso wieder vergisst, Argumente gegen Massenmedien, die einem in der Aula kaum einfallen. Ich lese englische Romane, das macht mir Spaß und immerhin, die Sprache zählt 60%. Warum soll ich mein ganzes Lehrbuch durchblättern, obwohl ich jetzt schon weiß, dass es nichts bringt?


Damit will ich natürlich nicht sagen, dass ich gar nichts mache. Eigentlich habe ich sogar selbst ein bisschen übertrieben und die Gesamtwerke aus dem Deutschunterricht nochmal gelesen, Matheaufgaben durchgerechnet (was nicht mehr zum Übertriebenen gehört, das war nötig), treffe mich vielleicht noch mit anderen zum Lernen.
Abitur schreibt man nur einmal, das weiß ich. Und ich weiß auch, dass ich Glück habe, dass meine Noten so gut sind und ich den Durchschnitt für meine Wunsch-Studienfach in jedem Fall schaffe. Dass mir, falls es nicht klappen sollte, trotzdem noch viele Türen offen stehen.

Und gerade deswegen habe ich keine Lust, mir das Leben zu Hölle zu machen. Für Medizin reicht es wohl nicht und wenn ich meine Chemie-Note mit denen einiger Freunde vergleiche, dann ist mir klar: das hätte ich auch schaffen können. Aber mir ist auch klar, dass meine Zukunft sich nicht um Chemie drehen wird, dass eine 1- immer noch eine 1 ist und dass ich dafür eine 1+ in Deutsch und Englisch habe, was bei ihnen wiederum nicht der Fall ist. Es macht keinen Sinn, immer und überall am besten sein zu wollen und dabei irgendwo nur seine Zeit verschwendet und unglücklich wird.



Einige werden jetzt lächeln, andere den Kopf schütteln und sich wieder an ihre Arbeit setzen und meine Englischlehrerin würde mich schockiert darauf aufmerksam machen, dass meine potentiellen Arbeitsgeber sich bis zu diesem Post durchscrollen werden, meine mangelnde Motivation in Bezug auf Chemie bemerken und mich deshalb nicht einstellen. Immerhin reden wir seit Monaten über nichts anderes als Medien: Dieser Blog gehört übrigens zur participatory media und dient der self-expression. Kann ich in der Klausur ja als persönliches Beispiel anführen. 80 Wörter mehr, ohne eine Sekunde gelernt zu haben.


Ich wollte eigentlich nur den ein oder anderen daran erinnern, wie wunderbar das Leben ist. Dass es goldenes Licht und Elfen gibt und dass wir niemals vergessen sollten, eine Pause einzulegen und für einen Moment alles zu betrachten.




Denn wir haben die Zeit. Wir müssen bloß erlauben, dass wir sie uns nehmen,

Kommentare:

  1. wunderschöne Bilder! Die Stimmung auf den Bildern ist schön sommerlich und luftig leicht und elfenhaft, gefällt mir sehr gut! Ich hab mein Abitur bzw meine Fachhochschulereife mittlerweile vor 3 Jahren geschrieben (oh gott ich bin alt haha) und kann dir auch nur sagen, keep calm! Noten sind wirklich nicht alles und einen Job zu bekommen ist auch mit guten Noten schwer genug! Es geht ja auch um den Charakter und die Eigenschaften wie Pünktlichkeit, Lernbereitschaft und Teamwork. Von daher find ich deine Einstellung auch ganz gesund :)

    Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg bei deinem Abschluss und einen schönen Sonntag! :)

    P.S. Ich hab nen Schnitt von 3,0 und fang jetzt im September eine Ausbildung an. Davor bin ich gereist und hab gejobbt UND ICH WAR/BIN GLÜCKLICH mit dieser Entscheidung! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen, vielen Dank! :) Ich bin im Moment auch furchtbar froh, dass es endlich wieder solches Licht gibt.
      Und auch nochmal Danke für's Ermutigen. Es stimmt schon, es gibt einen Haufen Leute, die gute Deutsch-Noten haben und trotzdem nicht als Journalisten geeignet sind, da spielen außer den Noten noch so viele andere Faktoren mit...

      Ebenfalls viel Glück und Erfolg bei der Ausbildung! Ich will während oder nach dem Studium auf jeden Fall auch noch mal reisen, im Moment warte ich lieber, bis ich volljährig bin, das macht die Sache einfacher. Aber ich freue mich schon so sehr!

      Löschen
  2. Schau mal, ich habe Zeit um dich schon vor dem Newsletter zu besuchen:)
    Es freut mich sehr, dass du glücklich bist und dir nicht so wahnsinnig viel Stress wegen dem Abi machst. Da ich weiß, wie fleissig du vorher warst, bin ich mir sehr sehr sicher: keine Panik, es wird einfach perfekt laufen!
    Und ehrlich, jeder potenzielle Arbeitgeber, der sich die Mühe macht und deinen Blog liest, wäre schön dumm wenn er dich nicht einstellen würde!

    Wie sie immer begeistert sind, einen was total offensichtliches über Medien beizubringen..ich kannte zwar den Fachausdruck nicht aber das das hier self-expression ist, wie irgendwie 99% aller Blogs, äh, das müsste jedem klar sein^^

    Wunderschön leichte und lebensfrohe Bilder, der erste Blumenkranz des junges Jahres:)
    Ich wünsche dir von Herzen alles Gute und viel Erfolg,
    bis bald, liebes Marasonnenkind,
    Silver^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Silver, du bist zu flink für mich. Ich setze mich heute Abend auch mal ans Antworten, das dauert dann wohl bis ungefähr um zehn und dann kann ich auch schon ins Bettchen. Zeit effektiv genutzt.
      War ich fleißig? Ein Bisselchen vielleicht. Zumindest gibt es Leute, die weniger fleißig waren.
      Kommt wohl drauf an, wo ich mich bewerbe, aber vielen Dank, ich werde ihn dann auf deinen Kommentar verweisen. "Hier, da lesen Sie's!"

      Naja, sind ja nicht alle so bewandert wie wir, nech? Die meisten treiben sich ja in der Metropole Youtube herum, dann kommt die 40 000er Kleinstadt Blogs und dann... dann kommt die Detroit. Die meisten Menschen haben ja keine Ahnung vom Charme dieser dünner besiedelten Gebiete, die wissen vielleicht nicht, dass man sich hier auch self-expresst.

      Danke! :) Ich hab zu lange gebraucht zum Fotografieren, da waren die Gänseblümchen alle schon zu, aber dafür Goldlicht, das ist schon mehr als genug.

      Löschen
  3. du siehst ja selbst aus wie eine elfe, wie kann man da bitteschön NICHT an welche glauben?

    in einem abschnitt deines textes hatte ich sehr das gefühl, dass du dich mit anderen vergleichst. noten-mäßig.
    natürlich kenne ich dich nicht, aber ich glaube nicht, dass du das nötig hast.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen vielen Dank, ich freue mich furchtbar, sowas zu hören! (:
      Und auch dafür danke. Ich glaube, das hat eigentlich niemand nötig. Wir vergleichen viel zu viel und vergessen dabei, wie besonders wir eigentlich sind.

      Löschen
  4. "Ich wollte eigentlich nur den ein oder anderen daran erinnern, wie wunderbar das Leben ist. Dass es goldenes Licht und Elfen gibt und dass wir niemals vergessen sollten, eine Pause einzulegen und für einen Moment alles zu betrachten."
    Das hast du geschafft! Die Bilder sind echt mega schön und das Licht auch so toll :)
    Ich schreib morgen meine erste Abiprüfung und sag mir jetzt auch, ach egal packste schon irgendwie. Also ich hab gelernt aber lass es jetzt mir noch irgendwas einzuprügeln :D Und was willst du denn studieren? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, Lilly. :)
      Ich wünsch' dir viel Glück! Das wird schon werden, man weiß ja, wo man steht und immerhin, wir haben vier Klausurenzeiten überlebt. Was ist groß anders am Abi? Man hat mehr Zeit! (:
      Ich würde gern Deutsche Literatur und Anglistik an der HU studieren, mal schauen, ob ich angenommen werde. Aber der NC liegt bei 2,0, das klappt bestimmt. Wenn nicht in Berlin, dann woanders.

      Löschen
  5. Memo an mich selbst, Bloglovin nur noch über Computer öffnen, damit ich auch kommentiere, und nicht nur durchscrolle. Außerdem kommen die Bilder in groß eh viel besser als in deppert unscharf skaliert aufm Handy. *Memo Ende*

    Ich drücke dir erstmal die Daumen fürs Abi! Ich hab mich ein bissal in deinem Post wiedergefunden, ich hab zwar englische Ausdrücke etc.pp. gelernt, aber hatte mehr Spaß dabei, mir Serien, Filme, Bücher und Hörbücher auf englisch reinzuziehen, als über meinen Lehrbuch zu hocken. Und ja, Deutsch, ich hatte alle, und ich mein wirklich alle, Epochen in einem ausführlichen Epochenrückblick zusammen gefasst, was am Ende dann circa 20-25 Seiten handgeschrieben (klein) ergeben hat. Aber hey, des hat mir irgendwo auch Spaß gemacht, und Deutsch war mein bestes Fach xD

    Aber ich finde deine Einstellung sehr gut so, man sollte sich die Zeit nehmen, zu entspannen, zwischen all dem lernen. Schließlich hat das Gehirn auch nur eine gewisse Aufnahmefähigkeit und Erinnerungskapazität, und zu viel lernen auf einen Schlaf führt zu nichts außer Kopfschmerzen.

    Abi schafft man, irgendwas kann man immer schreiben, und mit einem Taschenrechner umzugehen kriegt man meistens auch irgendwie hin. Es kann gut oder schlecht ausgehen, aber man sollte sich beim lernen nicht komplett überfordern. Ich kann mir nur zu gut vorstellen, dass man zu viel lernt, und dann schaltet des Hirn einfach ab und man hat nen totalen Blackout. Ich meine mich erinnern zu können, dass eine aus meiner Jahrgangsstufe ihr Zeug wirklich richtig gut gelernt hat, und in der Prüfung nen kompletten Blackout hatte. Überlastung, zu viel reingewürgt, zu viele Information, zu wenig Schlaf, . ..
    Also, gute Einstellung, dir nicht Sachen reinzuwürgen, sondern auch mal Pausen einzulegen.

    "Ich wollte eigentlich nur den ein oder anderen daran erinnern, wie wunderbar das Leben ist. Dass es goldenes Licht und Elfen gibt und dass wir niemals vergessen sollten, eine Pause einzulegen und für einen Moment alles zu betrachten." Ich sollte eine Sammlung an Märchenkind Statements anlegen, das ist schon wieder so ein schönes, das man sich zu Herzen nehmen sollte.

    Ähm, ja, jetzt hab ich iwie viel übers Abi geschrieben, wahrsch unzusammenhängend ... xD
    Die BIlder sind so schön warm, freundlich, märchenhaft - Und ich seh eine Elfe auf den Bildern! :D Du wirst immer besser bei deinen Selbstportraits, und das Elfenohr ist ganz super gelungen.

    Liebe Grüße aus dem momentanen nassen, kalten Herbst

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Memo an mich: Kommentare pünktlich beantworten. Da kriege ich so wunderbare lange Antworten und lasse sie einfach so stehen? Wo ich doch selbst behaupte, ich hätte genug Zeit, ich bin wohl einfach ein verdammt verpeiltes Kind. :D
      Vielen Dank! :)
      Gerade für Deutsch lerne ich gerade irgendwie ziemlich wenig, obwohl es mich oft interessiert - aber im Endeffekt weiß ich, dass ich diese ganzen Dinge, die gerade wild bei WhatsApp diskutiert werden, sowieso nicht brauche. Ich meine, bei Mathe habe ich mich auch ein bisschen hinreißen lassen, irgendwie hat es auch Spaß gemacht, wenn sich am Ende alles schön auflöst, aber was soll ich mit "Lessings Reflexion der aristotelischen Poetik"? Bitte? Ich weiß nicht mal, was Aristoteles thematisiert hat!

      Dann schreibe ich mir lieber gemütlich was über Brecht's unregelmäßige Verse auf, fröne den Medien in Gestalt meines Blogs, vielleicht darf ich ja wieder einen Kommentar zu dem Thema schreiben. Da hat man gute Chancen und es ist wirklich so: wenn man sich zusammenreißt, kommt man in Fächern wie Deutsch und Englisch ohne zu lernen mindestens auf eine zwei, weil man sich immer schlaue Sachen aus den Fingern saugen kann.

      Und auch für die lieben Komplimente nochmal vielen vielen Dank! :) Ich freue mich immer so sehr, wenn manche Leute sich ein kleines Zitat rauspicken, weil sie es mögen, auf sich beziehen können, wer weiß was noch alles.

      Aber es ist Neuseeland - dafür nimmt man schon mal einen Herbst in Kauf! ;)

      Löschen
  6. Ich kann dich total verstehen, so viele lernen jeden Tag, 24 Stunden pro Tag und 7 Tage die Woche und merken gar nicht das sie sich überhaupt keine Zeit für sich nehmen und sich so selbst vernachlässigen. Wenn ich ehrlich bin ist das an mir selbst in den letzten Tag auch auf gefallen. Ich schreibe bald BLF und auch wenn ich nicht die schlechtesten Noten habe, mache ich mich total verrückt, jeden Tag. Täglich gehen mir Gedanken wie "Mist du hast noch keine Aufgaben zu Funktionen gerechnet" "Ich muss auch noch 5 Themen in Englisch auswendig lernen" "Sollte ich lieber nochmal eine Interpretation schreiben?" durch den Kopf und dabei vergesse ich mich total. Ich gehe kaum noch raus und mach Fotos oder nehme mir die Zeit mit meinen Katzen zu spielen, weil ich andauernd diesen Hintergedanken habe. Vielleicht sollte ich alles mal ein wenig lockerer sehen...

    Lg Pierre

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich musste jetzt erst mal schauen, was BLF ist, das haben wir hier gar nicht, aber ich wünsch' dir auf jeden Fall viel Glück und Erfolg! :) Ich glaube, wenn du sowieso gute Noten hast, dann kann es meist sowieso kaum schief gehen, wenn du nicht gerade ein komplettes Black Out hast - und das hat man ja sogar eher, wenn man zu viel lernt als zu wenig. Und wenn du ernsthaft überlegst, Interpretationen zu schreiben, bist du schon mal diszipliniert als ich. Ich schreibe morgen Deutsch-Abi und habe kein einziges Textchen verfasst, aber entweder kann man das oder nicht, eigentlich bringt es wenig, sich die Finger wund zu schreiben. Hoffe ich mal, ich werde dann ja sehen, wie's läuft. :D
      Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen! ... Falls du nicht schon geschrieben hast, ich bin spät dran, aber in dem Fall hoffe ich einfach, dass es gut lief!

      Löschen
  7. Aloha.

    Ich lese zu selten und schreibe zu wenig, aber wenn ich schonmal wieder hier bin, kann ich mich ja auch daran versuchen meine Worte zu finden. Die sind nämlich gerade irgendwie auf Weltreise.
    Ich mag diese kleine Ecke des Internets. Ich mag die Farben, die Stimmung. Ich mag, wie es hier aussieht. Ich mag, wie du die richtigen Worte findest. Ich mag, dass du das alles mit wundervollen Bildern untermalst. Ich mag, dass du deine Welt ein bisschen teilst. Ich mag das Bild, das ich von dir habe.

    Froh bin ich nur, dass ich keinen Abistress habe. Ich bin ja so schon unfähig irgendetwas für die Schule zu tun, weil ich die meisten Dinge für langweilig befinde. (Da wäre zum Beispiel ein dummer Kommentar zu einem eigentlich schönen Gedicht zu schreiben. Oder eine nutzlose Lateinaufgabe). Aber anstatt das alles zu erledigen und wirklich etwas zu tun, verlasse ich mich lieber darauf, dass ich auf wundersame Weise irgendwann einmal einen traumhaften Abischnitt haben werde. Bravo Lay, das nennt man dann wohl Naivität.

    Bevor das hier einen eigener Blogbeitrag unter'm Blogbeitrag wird, beende ich das mal lieber und kraule meinen Kater.

    Dir noch einen traumhaften Tag,
    Lay

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich mag deine Worte, falls sie auf Weltreise sind, dann bin ich froh, dass sie für einen Moment hier waren und Fußstapfen hinterlassen haben. Vielen, vielen Dank dafür! Ich glaube, das speichere ich mir ab, damit ich es lesen kann, wenn ich mal meine Hoffnung irgendwo verloren habe.

      Naivität, der Lauf des Lebens, irgendwie so. Das Bildungssystem ist zwar ziemlich beschränkt, aber hier bin ich, lebender Beweis dafür, dass man auch ohne viel zu lernen und mit wenig Motivation für gewisse Hausaufgaben prima über die Runden kommt. Und ich habe das Gefühl, dass du das ganz bestimmt auch so schaffst. Klar, es gibt immer dieses eine Mädchen, dass perfekt vorbereitet ist und von dem man einen 16-Punkte-Durchschnitt erwartet - und letztendlich steht sie auch nicht überall 1+. Lernen ist nicht alles. Viel Glück auf jeden Fall!

      Och, das wäre kein Problem, das mag ich, das freut mich! Und grüß den Kater!

      Löschen
  8. Richtig schöne Bilder!
    Zeit haben wir ja eigentlich genug, fragt sich nur, wie wir sie und einteilen oder wie weit wir die Freiheit haben, sie uns zu nehmen:)
    Klingt auf jeden Fall richtig, mal durchatmen und Pause machen.
    Liebe Grüße, Flu♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! (:
      So sehe ich das allerdings auch, man muss es sich einfach mal bewusst machen und das Leben entspannter angehen, ehe man noch aufs Burnout zusteuert. Man muss nicht alles schaffen, jeder findet seine Nische.

      Löschen
  9. Ich fand deinen Kommentar überhaupt nicht holprig, sondern sehr schön - danke, hab mich sehr darüber gefreut! :)

    Recht hast du mit deinem Text! ich hab am Donnerstag meine erste Abiprüfung und habe das Gefühl mein Leben besteht einerseits nur noch aus Lernen und andererseits realisiere ich aber gar nicht wirklich, dass das nun schon wirklich das Abi ist - fühle mich so unmotiviert wie in den letzten 12 Jahren nicht :D
    Auf jeden Fall wünsche ich dir ganz viel Erfolg bei deinen Prüfungen und viele liebe Grüße!
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wahrscheinlich ist für mich einfach alles holprig, was mir nicht einem Fluss aus den Fingern geströmt ist, egal, wie es am Ende eigentlich klingt. :D
      Es ist zwar das Abi, aber irgendwie... ist es einfach eine Klausur, bei der man sehr viel Zeit und Wahlaufgaben hat. Ist eigentlich ziemlich prima, Klausuren sind nichts Neues, was soll sein? Nach der Erkenntnis war ich erst mal ziemlich beruhigt.
      Dann wünsch ich auch dir viel Glück, wahrscheinlich schreiben wir dann morgen zusammen Deutsch, oder? Ich glaube, wir kriegen das ziemlich fabelhaft hin.

      Löschen
  10. Ich mach gerade nicht mein Abitur, aber ich hab diese Woche und auch nächste Woche ganz viele Tests, Referate und Arbeiten. Jede freie Minute verbringe ich für die Schule und sogar in der Schule, während dem Unterricht, lerne ich für ein anderes Fach, damit ich zuhause besser zurecht komme. Der Post ist wunderschön geschrieben, aber dadurch, dass ich selber gerade so viel Stress habe, gefällt er mir noch viel besser! Du hast recht, dass wir glücklich sein und uns nicht den Kopf zerbrechen sollten, denn die Welt geht nicht unter, wenn man in Chemie eine 3 statt ner 2 hat.

    Ich wünsche dir ganz viel Erfolg bei deinen Prüfungen und ganz viele starke Nerven! Du packst das! :)
    Alles Liebe,
    Very

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsch dir viel Glück für nächste Woche! Sowas habe ich immer gehasst - alles auf einmal, wild durcheinander. Super.
      Wir haben in letzter Zeit auch schon immer im Unterricht gelernt, einige Fächer braucht man ja eh nicht. Bio- und Geografie-LK effektiv genutzt würde ich sagen. :D
      Und vielen Dank! <3

      Löschen
  11. Deinen Text 2 Tage vor dem Deutsch Abi zu lesen tut nochmal richtig gut weißt du das? Allzu viel gelernt habe ich auch nciht dafür, klar morgen gucke ich mir einiges nochmal an, natürlich aber oh man Deutsch bin ich irgendwie so unsicher. Ich weiß nicht mal was ich nehmen soll, ich hasse eigentlich Interpretation und Analyse, aber anscheinend liegt mir das mehr als einfach nur einen Kommentar zu schreiben, also laut den Klausurpunkten, verstehe ich nicht, dachte immer ein Kommentar schreiben, hey das mach ich täglich wird nicht schwer .. anscheinend doch .. wird dann wohl eine sehr spontane Entscheidung Donnerstag. Dann wartet Bio .. das schlimmste von allen .. so viel Stoff und da muss ich so viel Glück haben dass die liebe gute Evolution rankommt. Geschichte habe ich keine Bange .. warum ich dir das alles erzähle? Keine Ahnung ich muss wohl gerade meinen eigenen Sorgen loswerden haha :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass meine Texte gut tun, dann erfüllen sie ja ganz wunderbar ihren Zweck! (:
      Ich verbringe gerade meine Zeit damit, abwechseln durch Instagram zu scrollen, Kommentare zu beantworten und ab und an ein paar Sachen in meinem Deutschhefter anzustreichen. Reicht aus. Man weiß das Nötigste, der Rest kommt in solchen Fächern schon von allein. Und ich denke, ich werde auch lieber spontan entscheiden was ich mache. Eigentlich wollte ich im Vorabi ein Gedicht interpretieren, ich war mir ganz sicher - und dann wurde es doch eine Redeanalyse. War halt irgendwie einfacher. :D
      Aber ich glaube, das kriegen wir morgen ziemlich fabelhaft hin, ich meine, es ist Deutsch! Kann ja sein, dass man mal einen Text verbockt, aber ich denke, im Großen und Ganzen würdest du bestimmt einen ziemlich guten Kommentar schreiben, wenn das Thema stimmt.
      Zu Bio sage ich besser gar nichts, außer, dass ich verdammt froh bin, dass ich es nicht schreibe.^^ Aber ich wünsch dir auch dafür viel Glück! Und für Geschichte auch, vielleicht sehen wir uns ja irgendwo im Vorbereitungsraum beim Rezitieren von Jahreszahlen.

      Löschen
  12. Wow! Dein Post hat so richtig meinen Tag umgedreht heute! Es ist so grau und regnerisch hier, kein bisschen Sonne... Dieser Text ist mein Sonnenschein heute :D Was du über das glücklich sein geschrieben hast...wooow! :) Man sollte sich wirklich mehr Zeit nehmen, einfach um glücklich zu sein, und zu sehen und schätzen was man hat, all die kleinen Dinge, die wir als so selbstverständlich sehen...
    Und wirklich tolle Bilder! Sieht klasse aus, mit dem Licht der Sonne.
    Ich hoffe, du hast die ersten Prüfungen gut überstanden :) wie viele kommen denn noch?

    Ganz liebe Grüße,
    Phoebe von http://fluegelfrei.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du weißt gar nicht, wie sehr mich das gerade freut! Da merke ich wieder, wie sehr es sich doch lohnt, zu bloggen - nicht für Kooperationen, sondern für Menschen, die man ein kleines bisschen mit Euphorie ansteckt. (:
      Also vielen, vielen Dank, für die lieben Worte, bis jetzt lief es eigentlich ganz gut. Ich schreibe morgen noch deutsch und in drei Wochen mache ich mündlich Geschichte, dann bin ich auch schon durch. Ich freue mich wirklich diebisch auf die viele freie Zeit danach.

      Löschen
  13. Schöner Post :-)
    Das ist mal wieder so ein "Das kam mir auch schon in den Sinn, aber ich habe es noch nicht geschafft, es in Worte zu fassen und zu beschreiben"

    Ich glaube, man rennt zu vielen Dingen gleichzeitig hinterher statt sich auf ein paar zu beschränken und hat nur deshalb weniger Zeit, weil man nicht kurz innehält und seine Entscheidung trifft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Mulan! :)
      Das stimmt allerdings! Ich bin manchmal so erleichtert, wenn ich ein paar Sachen einfach nicht mehr weiter verfolge - habe ich ausprobiert, muss nicht sein, und plötzlich hat man wieder so viel mehr Zeit, statt sich irgendwie verpflichtet zu fühlen.

      Löschen