Mittwoch, 27. Mai 2015

A cat bites an weeps.


»She was like the moon – part of her was always hidden away.«
Dia Reeves


Das Leben ist ein Maskenball. Hab Spaß, aber vergiss nicht, wo du bist.

Nicht schlimm. War nur mein Stolz, den kriege ich wieder hin.

Der Verstand ist glücklich, während das Gefühl sich sträubt, die Augen niederschlägt und beinahe lacht, weil es doch so simpel und falsch ist. Beinahe.


»Ungläubiges Staunen, angewidert und fasziniert von den Abgründen, den tiefen Schluchten, dem unendlichen lichtlosen Schlot der Unmenschlichkeit. Und doch ist sie so menschlich zugleich.«

Some dogs bite. And every single cat does while you don't pay attention.
Un chat mord et pleure.


»Mein Gesicht ist aus Glas und ich wünsche mir, dass sich jemand daran schneidet.«
Isabel Abedi

Ich an deiner Stelle würde mir nicht trauen. Das tue ich auch nicht.


Wir sind Heuchler und geben es nicht zu.

»And 'though he never knew what heartache is he went out for a single kiss. Hey!«
AnnenMayKantereit

Wenn das Liebe sein soll und Angst ist – nein danke.
Ich will niemandem Loyalität vorheucheln, wenn ich mir selbst nicht treu bin.

Kommentare:

  1. Wahnsinn, die Zitate sind wahnsinnig grandios! Ich kann nicht so recht glauben, dass das eine Zitat da von mir ist.
    Ich mag den letzten Absatz sehr. Und deine vielsagenden Bilder natürlich auch!
    Bis bald..und Danke für's zitieren,
    Silver^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, ich zitiere dich doch dauernd, liebe Silver, du schreibst immer so grandiose Sachen. :D
      Vielen Dank! :)

      Löschen
  2. Wunderschöne Zitate und Fotos. Ich liebe solche Ansammlungen, bei denen jeder sich selbst seine Bedeutung zusammenbasteln kann, zum nachdenken angeregt wird.

    . xo xo
    Lynn

    PS: Ich will dein Profil haben. Es sieht so schön aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. <3 Ich sammele die Zitate in der Art schon seit einer Weile, und ich hatte gerade sonst nichts zum Posten parat - obwohl ich im Moment eigentlich meistens glücklicher bin als es hier den Anschein hat.
      Beim ersten Lesen kam ich gar nicht drauf, was du mit "Profil" meinst. ^^ Dankeschön! Das mag ich auch weit lieber als die Frontansicht ...

      Löschen
  3. Hey Mara,
    ich liebe Zitate, diese sind wirklich klasse.
    Heisst es bei dem einen*ich* mir nicht trauen?
    Uh Silver, genial!:)
    Super tolle Fotos!
    Liebe Grüße, Flu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank. :)
      Ich bin mir nicht sicher, wie du die Frage meinst, aber man könnte es auch zu "Wenn ich du wäre, würde ich mir trauen" umformulieren. Klänge nur so nach zwei Typen, die für diesen Post zu lustig sind. :D

      Löschen
    2. Oh nee:) Ich habe den Satz so oft gelesen und das Ich am Anfang einfach jedes Mal übersehen, unglaublich! Klar, lass uns noch drei Ich's mit einbauen;)

      Löschen
    3. Achso, daran liegt's, ich habe mich schon gefragt, was ich an der Sache nicht kapiere. :D

      Löschen
  4. Wunderschöne Bilder und ein paar Zitate, die über sich selbst zum Nachdenken anregen. "Mein Gesicht ist aus Glas und ich wünsche mir, dass sich jemand daran schneidet", gefällt mir besonders gut. Ach, eigentlich gefallen mir alle (obwohl ich glaube, dass ich nicht alle wirklich verstanden habe .. :P)
    Viel mehr bleibt nicht zu sagen. Ein Text ohne große Worte sagt manchmal viel mehr als drei Seiten mit langen ausschweifenden Sätzen.

    liebe Grüße,
    Cho

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Cho. (:
      Ich habe den Roman schon so oft gelesen, aber die Stelle finde ich immer wieder toll - ein Tagebucheintrag. Und ich glaube, solche Zitate versteht jeder für sich selbst, manche so wie ich, weil sie ähnliche Erfahrungen haben, ein weiterer Teil ganz anders ... einseitig ist ja auch langweilig. :D
      So ist es wohl.

      Löschen
  5. Sehr schöne Zitate und auch die Bilder sind super! Die Zitate regen total zum Nachdenken an :-)

    AntwortenLöschen
  6. Die Fotos sind wirklich super schön!

    AntwortenLöschen
  7. So tolle Fotos - finde ich cool, wie du sie bearbeitet hast! Und die Zitate dazu sind eine schöne Auswahl, die einen wirklich zum Nachdenken bringt...
    Und danke noch für deinen Kommentar, hab mich sehr über ihn gefreut! Den Vergleich mit dem Boot, das sich treiben lässt, einfach mal die Anker lichten - besser hätte ich es nicht ausdrücken können!
    Ganz liebe Grüße :9

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! :) Ich fürchte, die Idee hatte jeder schon mal, aber was soll's, die meisten Fantasy-Romane sind auch Tolkien 2.0 und werden gern gelesen. Die Sprüche hatte ich schon eine ganze Weile so gesammelt.
      Das kam mir einfach in den Sinn, als ich deinen Text gelesen habe - danke!

      Löschen
  8. Es ist mir ziemlich schwer gefallen, hier überhaupt zu kommentieren, ohne, dass ich dabei das Gefühl habe, nur etwas nichtssagendes zu schreiben. Ich finde es nämlich unglaublich gut, wie die Bilder und Zitate einfach perfekt zueinander passen und das ganze Thema auch noch einen ordentlichen Kloß in meinem Hals zusammenstaut, denn ja, genau so ist es, fast immer.

    Manchmal ist es einfach nur traurig, wie sehr wir uns hinter uns selbst verstecken, oder wie es unmöglich ist, sich zu wehren, wenn man sein Gesicht bewahren will und wie man andererseits auch froh sein kann, dass die kleinen Monster in uns nicht ständig ausbrechen. Das passiert mir in meiner Familie zu oft, dass ich ausbreche und dann auch mal ziemlich hässliche Dinge tue oder sage, aber anderen genauso. Und andererseits wäre es genauso bedrückend, wenn man nie zur Sprache käme und einfach Probleme zu Geistern werden lässt, die einen ewig verfolgen und sie nicht löst.

    AntwortenLöschen
  9. Vielen lieben Dank - schon dafür, dass du dir so viele Gedanken gemacht hast, ich freue mich jedes Mal wieder so sehr, wenn jemand hier länger hängen bleibt und 'weitergeht', weil es irgendetwas Persönliches berührt.

    Besser hätte ich es nicht in Worte fassen können, dieses Dilemma. Mir passiert es auch manchmal, dass mich jemand dermaßen auf die Palme bringt, dass mir ein giftiger Kommentar entflieht, während ich in anderen Situationen lieber schweige, statt noch mehr Streit und Chaos anzuregen. Keine Ahnung, in welchen Fällen ich mein Gesicht wahre - wahrscheinlich sogar immer. Ich bin immer ich, ob als Giftzwerg oder stumme Zuhörerin, aber gerade das ist so verwirrend.

    AntwortenLöschen